Dipl. Expertin / Experte Anästhesiepflege NDS HF

Unsere Patienten sind unser grösstes Anliegen! Ein Team aus motivierten und gut ausgebildeten Pflegefachpersonen stellt die bestmögliche Betreuung unserer Patienten während der gesamten perioperativen Phase sicher.

Wir sind ein anerkannter Bildungsanbieter für das Nachdiplomstudium (NDS) Anästhesiepflege. Wir betreuen jeweils drei Studenten, die ihr Nachdiplomstudium am Spital Muri absolvieren. Verfügen sie über ein schweizerisches oder anerkanntes Diplom in Pflege? Sind sie Dipl. Rettungssanitäter HF oder Hebamme? Wenn Sie über ein Jahr nachgewiesener Tätigkeit in Akutpflege sowie die erforderlichen Kompetenzen in Pflege verfügen und Interesse am NDS haben, nehmen sie mit unserem Bildungsverantwortlichen Anästhesiepflege, Marc Keller, Kontakt auf. Er berät Sie gerne und organisiert Schnuppertage für Interessierte Fachpersonen.

Anästhesiepflegende eignen sich nach der Grundausbildung in Pflege während zwei Jahren hochspezialisiertes Wissen aus den Bereichen der Anästhesiologie, Reanimation und Notfallmedizin an. Dazu gehören die vertiefte Auseinandersetzung mit Narkosetechniken, der Pharmakologie, Anatomie und Physiologie, sowie der Krankheitslehre. Neben der Wartung und Bereitstellung aller notwendigen Geräte, Materialien und Medikamente führen Anästhesiepflegende als Hauptaufgabe selbständig Allgemeinanästhesien durch und überwachen und pflegen Patienten in Regionalanästhesie. Den Aufenthalt unserer Patienten möchten wir möglichst stress- und schmerzfrei gestalten. Dazu arbeiten wir eng und partnerschaftlich mit unseren Fachärzten für Anästhesiologie und weiteren Disziplinen zusammen. Zudem können wir auf moderne Anästhesie-, Beatmungs- und Überwachungstechnik zurückgreifen. Unsere Praxis orientiert sich an den Schweizerischen Standards der Anästhesiepflege. Um dies zu gewährleisten, bilden wir uns kontinuierlich weiter und sind bereit, täglich aus unserer Arbeit zu lernen. Als weitere Aufgaben stellen wir zugunsten schwerkranker Patienten den Reanimationsdienst im Spital sicher und leisten Einsätze im interdisziplinären Schockraum der Notfallstation.

Die Betreuung wird nach der Operation von Pflegefachpersonen im Aufwachraum und Schmerzdienst fortgesetzt. Dabei sind unsere obersten Ziele, stabile Organfunktionen sicher zu stellen, sowie die Schmerzfreiheit der Patienten zu gewährleisten.

Spital-Muri_Weiterbildung-Pflege  [PDF, 234 KB]