Eintritt und Vorbereitung - Aufenthalt stationär - Spital Muri

Eintritt und Vorbereitung Ihres stationären Aufenthalts bei uns

Bevor Sie als stationäre Patientin oder stationärer Patient bei uns eintreten, beachten Sie bitte einige wichtige Formalitäten:

Eintrittsformular

Bitte schicken Sie uns das Eintrittsformular ausgefüllt und unterschrieben innerhalb von zwei Werktagen per Post, via Fax oder eingescannt per Email zu. So können wir die Kostengutsprache für Ihren Aufenthalt rechtzeitig einholen.

Anästhesiefragebogen

Wenn Sie einen Anästhesiefragebogen erhalten haben, schicken Sie ihn bitte so rasch wie möglich und vollständig ausgefüllt an das Sekretariat Perioperative Medizin. Je nach Eingriff erhalten Sie vor Ihrem Eintrittstag oder nach Ihrem Eintritt ins Spital einen Termin mit dem Anästhesiearzt, der mit Ihnen ausführlich die Narkose besprechen und Ihre Fragen beantworten wird.  Sie erhalten dann auch die Informationen zum Anästhesieverfahren, zur Medikamenteneinnahme vor der Operation, zum Ablauf am Operationstag, zur Nahrungsaufnahme vor und zur Schmerztherapie nach der Operation.

Versicherungsfragen / Vorauszahlung

Bitte klären Sie rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse oder Versicherung ab, ob

  • die Kosten Ihres Spitalaufenthaltes übernommen werden
  • Versicherungsvorbehalte oder -ausschlüsse bestehen
  • eine Zusatzversicherung die zusätzlichen Leistungen deckt

Verfügen Sie beim Spitaleintritt über keine genügende Kostengutsprache Ihrer Krankenversicherung oder Versicherung oder wünschen Sie eines unserer Zusatzangebote, so bitten wir Sie, spätestens bei Ihrem Eintritt eine Depotgebühr zu hinterlegen. Die Patientenaufnahme gibt Ihnen über die Höhe der Depotgebühr Auskunft. Beachten Sie auch, dass Sie für anfallende Mehrkosten selbst aufkommen müssen, wenn Sie nicht genügend versichert sind. Daher werden Sie am Eintrittstag gebeten, auf einem Zusatzformular Ihren Versicherungsstatus oder das gewünschte Zusatzangebot zu bestätigen.

Zusatzangebote

  • Für Ihren Spitalaufenthalt stehen Ihnen diverse Zusatzangebote zur Auswahl.  
  • Bitte beachten Sie auch unsere Tarifordnung.                                                     

Klassenwechsel

Wenn Sie während Ihres Aufenthalts einen Klassenwechsel wünschen, geben Ihnen unsere Mitarbeitenden der Patientenaufnahme gerne Auskunft.

Wertsachen / Bargeld

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, Wertsachen (wie zum Beispiel Schmuck, Uhren, teure Elektronikgeräte, grössere Geldbeträge) zu Hause zu lassen. Für mitgenommene Wertsachen sowie für Hörgeräte, Brillen, Zahnprothesen etc. übernehmen wir bei Verlust oder Beschädigung keine Haftung. Grössere Bargeldbeträge können Sie gegen Quittung hinterlegen.

Es kann sein, dass wir aus medizinischen Gründen und damit zu Ihrer Sicherheit Schmuckstücke (wie zum Beispiel Ringe, Piercings) entfernen müssen. Für allfällige Beschädigungen in diesem Zusammenhang sind wir nicht haftbar.

Mitnehmen

Hier finden Sie eine Liste mit Dingen, die Sie bei einem Spitaleintritt mitnehmen sollten ... Weiter»