Aufenthalt ambulant - Spital Muri

Austritt

Es ist soweit, Sie können nach Hause gehen. Ihr Spitalaustritt wird von unserem Personal sorgfältig geplant. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie

  • am Operationstag kein Fahrzeug führen dürfen.
  • nicht unbegleitet die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.
  • die Nacht nach der Operation nicht alleine zu Hause verbringen.

Zeitpunkt

Ihr behandelnder Arzt bestimmt den Zeitpunkt Ihres Austrittes, wenn er überzeugt ist, dass Sie keine weitere Behandlung im Spital benötigen. Er wird dies mit Ihnen absprechen. Möchten Sie gegen den Willen Ihres Arztes früher entlassen werden, so tragen Sie selbst die Verantwortung für die damit verbundenen Risiken und müssen das schriftlich bestätigen. Sollten Sie nach dem ambulanten Eingriff wider Erwarten nicht entlassungsfähig sein, werden Sie auf eine unserer Pflegestationen verlegt.

Weitere Behandlung und Medikamente

Ihr behandelnder Arzt und das Pflegefachpersonal werden gemeinsam mit Ihnen den Austritt sorgfältig vorbereiten und Sie über allfällige weitere Behandlungen, Kontrollen und einzunehmende Medikamente orientieren. Ihr behandelnder Arzt wird Ihrem Hausarzt die nötigen Unterlagen für die weitere Behandlung zusenden. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, müssen Sie Ihren Arzt ausdrücklich darauf aufmerksam machen. Für Medikamente, die Sie benötigen, erhalten Sie ein Rezept.

Allfällige Nachbetreuung

Eine allfällige Nachbetreuung sollten Sie frühzeitig mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen und organisieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen betreffend Hauspflege (Spitex) oder technischen Hilfsmitteln an das Pflegefachpersonal.

Abrechnung

Wir sind bestrebt, die Spitalkosten so gering wie möglich zu halten. Daher erhalten Sie auch keine Rechnungskopien mehr. Falls Sie eine Kopie wünschen oder Fragen zu den Kosten haben, so wenden Sie sich bitte an die Patientenabrechnung.