Radiologie Spital Muri - Ultraschall 

Ultraschall

Hochfrequente Schallwellen werden bei der Sonographie verwendet. Die angewendeten Schallwellen sind weit jenseits des menschlichen Hörvermögens und die Anwendung ist für den Patienten schmerzfrei und absolut unbedenklich. Die Technik wurde den Fledermäuse abgesehen, die in der Lage sind, solche hochfrequenten Schallwellen zu erzeugen und aufgrund der Reflexion des Schalls, selbst in absoluter Dunkelheit Insekten zu jagen.

Zur guten Schallübertragung wird mit einer Sonde auf der Hautoberfläche über ein wasserhaltiges Gel gefahren. So sind die Bilder ohne Verzögerung auf dem Bildschirm ersichtlich. Aus dem Reflexionsmuster lässt sich ein räumliches Bild aus dem Inneren des Körpers erzeugen. Auf Grund ihrer Unschädlichkeit auf den menschlichen Körper, wird diese Untersuchungsmöglichkeit selbst in der Schwangerschaftsdiagnostik eingesetzt.

Die Sonographie eignet sich zur Darstellung von sehr vielen Organen. Lediglich luft- oder gasgefüllte Organe, sowie das ganz mit knochenumhüllte Gehirn lassen sich nicht darstellen. Der Dopplereffekt wird zur Gefässdiagnostik angewendet.